Zukunftskonferenz2017-05-09T23:10:34+00:00

Zukunftskonferenz

„Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern.“

André Malraux, französischer Schriftsteller und Politiker (1901 - 1976)

 

Zukunftskonferenz

 

Wieder einmal Ärger im Job?

Büroalltag: Streit, Gespräche hinter vorgehaltener Hand, Dienst nach Vorschrift,… dabei war es früher ja viel harmonischer. Und natürlich: alle wissen, wie es besser ginge, aber niemand kann etwas verändern.

Wie kam es dazu? Jedes Team hat seine eigene Vergangenheit. Manchmal entwickeln sich solche Strukturen schleichend, manchmal sind entscheidende Veränderungen wie Kündigungen, Fusionen, neue Systeme etc. der Anlass für negative Entwicklungen.

Eine Verletzung in der Vergangenheit führt dann oft zu Vorbehalten in der Zukunft. Die Kommunikation wird ineffizient und führt zu Konflikten, die dann wiederum die Kommunikation beeinträchtigen. Ein Teufelkreis beginnt.

Wie kommen wir da raus?

Die Zukunftskonferenz liefert für eine positive Gestaltung der Zukunft einen sinnvollen Rahmen. Der Verarbeitung der Vergangenheit wird Raum gegeben und daraus eine gemeinsame positive Vision der Zukunft erstellt. Damit ist der Weg zu Zielen und echten, lebbaren Maßnahmen bereitet.

Für wen?

Die Zukunftskonferenz wurde für Großgruppen entwickelt um gemeinsame Ziele zu definieren (Standard).
Für kleinere Gruppen haben wir das Modell adaptiert und bereits nach einem Tag (besser 2) sind:

  • die Vergangenheit aufbereitet
  • Visionen entwickelt
  • effektive und erreichbare Ziele abgeleitet
  • Vereinbarungen getroffen

Weitere Informationen: office@outdoorpartners.at.

Inhalte

  1. Schritt – Vergangenheit aufarbeiten: Erfolge würdigen, Missverständnisse klären, “Wunden” kurieren
  2. Schritt – Analyse der Gegenwart / Status Quo: Wo stehen wir heute?
  3. Schritt – Vision entwickeln: Zukunftsvision vorweg nehmen
  4. Schritt – Vision leben: Zukunft inszenieren: Leben der Zukunft
  5. Schritt – Ziele klar definieren ausgehend von den Visionen
  6. Schritt – Vorgehensweisen und Strategien hin zu den Zielen
  7. Schritt – Arbeitsgruppen mit Verantwortung

Umfang    

In der Standardvariante werden drei Tage benötigt. Doch auch nach einem (meist intensiven) Tag können Fortschritte erzielt werden.

 

Diese Webseite verwendet Cookies! Durch das Weitersurfen auf der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Dazu speichern wir einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen, um die Zugriffe auf unsere Webseite gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung analysieren zu können. Wenn Sie sich gegen ein Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, das Ihre Auswahl für ein Jahr speichert. Akzeptieren / Ablehnen
847