Lebensnahes Lernen und Verantwortung

Im Planspiel wird eine betrieblich komplexe Situation beschrieben und durchgespielt. Die Kraft der Planspiele liegt im informellen, unbewussten Lernen.

Komplexe Situationen erkennen und Probleme lösen

Ein Hauptthema – z.B. „Werden Arbeitende in einer Fabrik durch Roboter ersetzt?“ – wird von in unterschiedlichen Rollen durchgespielt. Diese Rollen sind etwa „Geschäftsleitung“, „Leute in der Produktion“, „Betriebsrat“, „Politik“, „Presse“,…

So entsteht eine Simulation der Wirtschaftswelt: Wie lösen wir die Konflikte zwischen Betriebsrat und Chefetage in der Metallfabrik? Wie setzen wir den neuen Produktionsplan um? Werden die neuen Roboter unsere Arbeitsplätze verdrängen?... Planspiele simulieren besondere Situationen. Die jungen Leute lernen, welche Funktionen welche Bedeutung haben. Sie versetzen Sich auch in diese Rollen der handelnden Personen und agieren entsprechend ihren Positionen. So wächst Verständnis und Weitblick. Klar strukturiert mit Rollenverteilungen und Aufgabenbeschreibungen wird das Planspiel zu einem der spannendsten Tage für SchülerInnen und Lehrlinge.