Hochseilgarten2018-03-31T18:37:15+00:00

Teamtraining: Hochseilgarten + Radwanderung

Hoch hinaus im Hochseilgarten

Anreise:

Die Westbahn bringt und in 26 Minuten sicher nach St. Pölten. Dort stehen bereits die Fahrräder beriet und wir radeln durch sanfte Hügel und Wälder zum Unterlauf der Pielach. Hier ist auch der Ebersdorfer See, an dem malerisch der Hochseilgarten liegt. 2 von 5 Möglichkeiten stehen zur Auswahl:

Hochseilgarten:

In 6-8m Höhe ist ein Seilparcours zu überwinden. Unterschiedliche Schwierigkeiten und Varianten sind möglich. Eigene Grenzen erleben und überwinden ist das Hauptthema. Natürlich ist alles optimal abgesichert!

Hochseilgarten

Skywalk:

Labile Holzelemente „schweben“ in großer Höhe. Durch Seilzüge, die alle Teammitglieder bedienen müssen, können die Elemente stabilisiert werden. Wer schafft die Überquerung dieses wackeligen Parcours?

Skywalk

Mobile Pole / Himmelsleiter / Pamper Pole:

Eine senkrechte freistehende Leiter wird bestiegen und auf einem kleinen Podest kann versucht werden aufzustehen. Die Leiter wird von den anderen Teammitgliedern mit Seilen gehalten und stabilisiert. Das braucht Vertrauen ins Team und die Sicherung.

Pamper Pole

Giant Ladder:

Ein kleiner Ausflug in Gullivers Reisen: Die Sprossen sind so weit voneinander entfernt, dass eine Person allein diese Leiter nicht besteigen könnte. Denn Diese Leiter ist für Rieden gebaut. Zu zweit kann eine Besteigung jedoch gelingen. Wer eine geschickte Klettertechnik entwickelt, der kann den Toppunkt erreichen!

Giant Ladder

Floßbau:

Gemeinsamer bauen wir ein Floß mit unterschiedlichen Schwimmelementen. Das braucht Kreativität, Planungs- Kommunikations- und Umsetzungskompetenz. Geschicklichkeit und saubere Knotentechnik führen zum Erfolg.

Floßbau

Rückfahrt:

Anschließend geht es zurück nach St. Pölten. In einem Wirtshaus lassen wir uns noch ein gemeinsames Essen schmecken, bevor es zurück zum Bahnhof geht.