Bergetechniken als Teamtraining

Wenn sich eine Person verletzt und nicht mehr gehen kann, ist das im besiedelten Raum kein Problem:  einfach 144 wählen und die Rettung kommt in wenigen Minuten. In der Wildnis oder dem alpinen Raum ist das weit schwieriger: Wie kann ich hier eine Person bergen/transportieren? Unterschiedliche Szenarien und Methoden werden durchgespielt und trainiert.

Durch die Auseinandersetzung mit einer Ausnahmesituation werden viele Verhaltensmuster von Menschen sichtbar. Das praktische gemeinsame Anpacken und Transportieren von „Verletzten“ ist eine wichtige Kompetenz und bringt die Leute im Team zusammen.

Reflexionen: Wie hat haben sich die Aufgaben auf eure Teamstruktur ausgewirkt? Inwieweit habt Ihr euch besser kennen gelernt? Welche „Verletzungen“ würdet ihr in der Arbeitswelt erkennen, die eine gemeinsame Anstrengung brauchen?

 

By |2018-02-20T10:29:19+00:00Februar 2nd, 2016|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Bergetechniken als Teamtraining
Diese Webseite verwendet Cookies! Durch das Weitersurfen auf der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Dazu speichern wir einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen, um die Zugriffe auf unsere Webseite gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung analysieren zu können. Wenn Sie sich gegen ein Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, das Ihre Auswahl für ein Jahr speichert. Akzeptieren / Ablehnen
891